Ilmepokal 2017 in Einbeck

Bei herrlichem Spätherbstwetter trafen sich vor kurzem die Schützen der Mitgliedsvereine des KSV Einbeck in Einbeck um sich im sportlichen Wettkampf zu messen. Ausgeschossen wurde der im Jahr 1958 von den damaligen Vereinswirten Friedrich Lücke, Dassel, Tonie Hübner, Krimmensen, und Erwin Zipress, Markoldendorf, gestiftete „Ilmepokal“. Weitere Pokale für die verschiedenen Klassen kamen zwischenzeitlich hinzu. Besonders der sogenannte „Brauereipokal“, das von der Einbecker Brauhaus AG gestiftete 50 Liter Bierfass, ist immer heiß umkämpft. Der Präsident des KSVE, Rudi Pfeiffer, dankte der Einbecker Schützengilde für die Bereitstellung des Standes sowie der Tanzschule Krebs für die Nutzung der Räume und die gute Bewirtung durch beide. Dank gilt auch den vielen Helfern des Wettkampfes.

Bevor die Sieger des Ilmepokalschießens ausgezeichnet wurden, gab der Rundenwettkampfleiter Andreas Lösche noch die Sieger des Rundenwettkampfes in den Disziplinen Sportpistole und KK 50 m Auflage bekannt. Jürgen Wauker, SV Markoldendorf, wurde mit 1.298 Ring vor Lutz Behringer, SV Salzderhelden, 1.284 Ring, und Thomas Jaeger, ESG, 1.270 Ring Erster in der Disziplin Sportpistole. Die Mannschaft des SV Markoldendorf erzielte 3.716 Ring und wurde somit Pokalgewinner vor den Mannschaften des SV Salzderhelden I mit 3.561 Ring und der ESG II mit 3.491 Ring. Die Disziplin KK 50 m Auflage wurde in 6 Gruppen geschossen. Sieger in der 4. Kreisklasse wurde Rebecca Müller, SV Edemissen I, mit 918 Ring, vor Matthias Rehkopf, SV Edemissen I, 912 Ring, und Paul-Heinrich Mrochen, SV Edemissen II, mit 910 Ring. Die Mannschaft des SV Edemissen I wurde mit 2.179 Ring Pokalsieger vor der Mannschaft des SV Edemissen II mit 2.711 Ring und der Mannschaft des SV Lauenberg mit 2.586 Ring. In der 3. Kreisklasse wurde der SV Salzderhelden IV mit 2.680 Ring Pokalgewinner vor der Mannschaft des SSC Avendshausen III mit 2.534 Ring und der Mannschaft des Post SV II mit 2.436 Ring. Mit 921 Ring wurde Siegerin dieser Gruppe Ursula Wehe, SV Salzderhelden IV, vor Anna-Lena Mundhenk, SV Salzderhelden IV, mit 883 Ring, und Horst Ebers, SSC Avendshausen, mit 880 Ring. In der 2. Kreisklasse wurde die dritte Mannschaft des SV Salzderhelden ebenfalls Pokal- gewinner. Sie schoss 2.679 Ring vor der Mannschaft des Post SV mit 2.634 Ring und des HSC Linnekamp III mit 2.630 Ring. Siegerin in dieser Klasse wurde Cornelia Sander, SV Salzderhelden, mit 910 Ring vor Gabriele Trapp, SV Markoldendorf, mit 904 Ring, und Peter Deiters vom Post SV mit 903 Ring. Die Mannschaft des SV Mackensen schoss ein Gesamtergebnis von 2.713 Ring und wurde daher Pokalgewinner in der 1. Kreisklasse vor der Mannschaft des HSC Linnenkamp II mit 2.673 Ring und des SV Salzderhelden mit 2.657 Ring. Aufgrund der besseren letzten Serie (187 Ring) wurde mit 928 Ring Heike Zepp, HSC Linnenkamp II, Einzelsiegerin vor Carl-Hermann Koch, SV Mackensen I, ebenfalls 928 Ring (184 Ring), und Nils Hoffmann, SV Mackensen I, mit 923 Ring. In der Kreisliga war die Mannschaft I des SV Markoldendorf erfolgreich, sie wurde mit 2.796 Ring Pokalgewinnerin, vor der Mannschaft der ESG III mit 2.740 Ring und des SSC Avendshausen mit 2.714 Ring. Die Sieger in der Einzelwertung kamen alle drei vom SV Markoldendorf, es waren Michael Knoke mit 938 Ring vor Otto Krause mit 935 Ring und Wolfgang Nagel mit 923 Ring. In der höchsten Klasse, der Kreisoberliga, traf die Mannschaft der ESG I mit 2.867 Ring am besten den Innenbereich vor der Mannschaft des SV Dörrigsen mit 2.865 Ring und der zweiten Mannschaft der ESG mit 2.839 Ring. Bester Schütze und damit auch Pokalgewinner war mit 987 Ring Torben Düe vom SV Dörrigsen I vor Martin Baselt, ESG I, mit 964 Ring und Bernd Klie, SV Dörrigsen I, mit 960 Ring. Die Beste aller Damen war Regine Reinert, ESG II, mit 951 Ring, auch sie erhielt einen Wanderpokal.

Folgende Schützen konnten in diesem Jahr vom Kreisjugendleiter Mirko Kappei und der Kreisschießsportleiterin Angelika Kappei mit den verschiedenen Medaillen ausgezeichnet werden. Die jüngsten Teilnehmer schossen mit dem Lichtpunktgewehr. Siegerin wurde Antonia Weber, SSC Avendshausen, 56 Ring, vor Fiona Brinckmann, SC Naensen, 54 Ring, und Antonia Wittkamp, SC Naensen, 53 Ring. Die Mannschaft des SC Naensen konnte mit 159 Ring den Mannschaftspokal in Empfang nehmen. In der Schülerklasse mit dem Luftgewehr belegte Rabea Maisold vom SSC Avendshausen mit hervorragenden 59 Ring vor Levin Jeske, SC Naensen, 57 Ring (56 Teiler) den 1. Platz. Den 3. Platz belegte Celine Walther, SC Naensen, mit ebenfalls 57 Ring (150 Teiler). Mit 169 Ring wurde Sieger des Mannschaftspokals der SC Naensen vor der Mannschaft des SV Edemissen mit 155 Ring. Ab der Jugendklasse schossen alle Teilnehmer mit dem Kleinkalibergewehr. Siegerin wurde Shirly Collin, SV Lauenberg, mit 53 Ring, vor Jan Rother, SC Naensen, mit 50 Ring und Steven Buchholz, SV Lauenberg, mit 46 Ring. Siegerin der Damenklasse wurde Antonia Düe, SV Dörrigsen, mit 56 Ring, vor Tabea Stitz, SV Edemissen, mit 51 Ring und Kathrin Halbfaß, SV Markoldendorf, ebenfalls 51 Ring. Hier belegte die Mannschaft des SV Edemissen den 1. Platz mit 209 Ring vor den Mannschaften des SV Salzderhelden mit 204 Ring und SV Lauenberg mit 201 Ring. In der Damen-Altersklasse wurde Angelika Kappei, SV Dassel, 57 Ring, vor Monika Grupe, SC Naensen, mit 55 Ring und Astrid Stitz, SV Edemissen, 52 Ring, Siegerin. Die Mannschaft des SC Naensen wurde mit 210 Ring Pokalgewinner. Karsten Reinert, ESG, schoss 59 Ring (265 Teiler), und wurde Sieger in der Schützen-Altersklasse, vor Oliver Jeske, SC Naensen, ebenfalls 59 Ring, aber einen 555 Teiler. Auch der 3. Platz konnte nur dank der Auswertemaschine vergeben werden, denn Michael Knoke, SV Markoldendorf, und Hartmut Kahl, SC Naensen, schossen beide 58 Ring. Michael hatte einen 88 Teiler während Hartmut nur einen 518 Teiler schoss. Die Mannschaft des SC Naensen wurde mit 226 Ring Pokalgewinner. In der Damen-Seniorenklasse wurde Regine Reinert, ESG, Siegerin mit 58 Ring vor Ursula Wehe, SV Salzderhelden, 56 Ring, und Roswitha Strohmeyer, SC Naensen, mit 55 Ring. Insgesamt 145 Ring schoss die Mannschaft des SV Dassel und wurde somit Pokalgewinner. Mit 58 Ring wurde in der Seniorenklasse der Schütze Jürgen Strohmeyer, SC Naensen, vor Andreas Coors, ebenfalls 57 Ring (205 Teiler) und Wolfgang Halm, SV Salzderhelden, ebenfalls 57 Ring (224 Teiler) Sieger. Hier konnte die Mannschaft des SV Lauenberg mit 150 Ring den Sieg vor der Mannschaft des LSV Lüthorst für sich verbuchen. Die beste Mannschaft und somit Gewinner des Ilmepokals ist die Mannschaft der Einbecker Schützengilde I mit den Schützen Martin Baselt, Reiner Schoppe, Regine Reinert, Karsten Reinert, Andreas Coors und Wolfgang Mau mit einem Gesamtergebnis von 344 Ring vor dem SV Dörrigsen mit 331 Ring und dem SV Dassel mit 320 Ring. Mit Spannung wurde nun die Bekanntgabe des Brauereipokals erwartet. Sieger war mit dem absolut besten Ergebnis des Tages 59 Ring und einem 76 Teiler wurde Bernd Klie, SV Dörrigsen, Sieger in der Schützenklasse mit vor Carl-Hermann Koch, SV Markoldendorf, 58 Ring (289 Teiler) und Torben Düe, SV Dörrigsen, ebenfalls 58 Ring (370 Teiler). Er erhielt den Pokal und den Gutschein über 50 l Einbecker Bier. Mit dem obligatorischen Schützengruss endete das Ilmepokalschießen.